Handschlag

Menschen

bewegen

Systemisch 2 go

Systemisch denken, systemisch handeln im Gesundheits- und Bildungswesen

Ich mache dir und deinem Team den systemischen Ansatz leicht und verständlich zugänglich.
In einem 2 tägigen Workshop befassen wir uns spielerisch mit konstruktiver Sprache, innerer Haltung, sprachlichen und körperlichen Interventionen und anschaulichen Praxisbeispielen, für den Einsatz im Gespräch mit Patienten, für den Therapieaufbau, für ein Miteinander in Erziehung und Bildung.
Ihr bekommt solide Tools um die neu erworbenen Kompetenzen, erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

 

Mehr erfahren

 

Die systemische Sichtweise ist eine Frage der inneren Haltung. Nicht jede/r braucht eine systemisch-konstruktivistische Ausbildung, aber jede/r kann die Grundlagen dieses Ansatzes kennen und anwenden lernen. 

Das sind deine Vorteile:

 

  • Konstruktive, ganzheitliche Sicht auf die Person und die Lebenssysteme
  • Ressourcen- und Lösungsorientiertheit
  • Kooperation mit dem sozialen Umfeld
  • Motivation und Selbstbestimmtheit von Beteiligten und Umfeld
  • Unterstützung und Handlungsfähigkeit
  • Effektives Therapie- und Lernsetting
  • Mehr Leichtigkeit im Berufsalltag
  • ...

 

Was ist eigentlich systemisch?

Der systemische Ansatz, hält in den letzten Jahren immer mehr Einzug in Einrichtungen des Bildungs- und Gesundheitswesens. Dabei liefert die systemische Herangehensweise Hilfe bei Konfliktlösungen, Eltern- und Patientengesprächen und einen tollen Nährboden für gelingende und nachhaltige Therapieerfolge und Motivation der Beteiligten.

Die systemische Sichtweise bezieht verschiedene Lebenssysteme des Menschen mit ein und stellt Ressourcen in den Vordergrund, nicht Defizite. Ziel ist es, notwendige Veränderungen nicht von außen zu erwirken, sondern Impulse in ein System zu geben um Veränderungen innerhalb des Systems in Bewegung zu bringen. 

Das geschieht mit Hilfe von z.B. sprachlichen und körperlichen Interventionen, durch das Einbeziehen des sozialen Systems der Betreffenden (Eltern, Partner, Pflegende,...) und ermöglicht eine andere, eine konstruktive Perspektive.

Raus aus dem "Schubladendenken"

Wir Menschen neigen dazu, andere (und uns selber) in Schubladen zu stecken. Auch wenn wir uns eigentlich für total aufgeschlossen und objektiv halten. Schubladen bieten Sicherheit und helfen uns beim Einordnen und Sortieren. Aber, Schubladen engen auch ein und manche werden nur selten geöffnet, so dass Schätze gar nicht entdeckt werden können.

Gibt es ein Problem? Meistens betrachten wir das Problem von allen Seiten und lernen dieses aus jedem Schubladen-Blickwinkel kennen. Besser, du richtest deine Sicht auf Lösungen außerhalb deiner Schublade.

Mit der systemischen Haltung lernst du Schubladen zu öffnen und Menschen, Situationen und Verhaltensmuster neu zu betrachten.
Du gewinnst eine konstruktive und mehrdimensionale Sichtweise auf alle Beteiligten in dem System und erweisterst damit deinen Handlungsspielraum.

Du nimmst die Lösung in den Focus.

Du setzt Impulse, die es deinem Gegenüber erlauben selbstbestimmt und handlungsfähig zu werden. So ist Kooperation und Veränderung viel besser möglich.

Willst du die Ressourcen in deinem Team voll ausschöpfen? Dann vereinbare gerne einen persönlichen Kennenlerntermin mit mir:

Termin vereinbaren